Willkommen bei

unserer

Vereinsgeschichte

Schon zwischen 1830 und 1840 gab es in Alfdorf zwei lose Gesangsgruppen, die eine von älteren und die andere von jüngeren Männern. Beide vereinigten  sich schließlich zum Sängerkranz Alfdorf, den sie am 18. Januar 1858 gründeten.

„Es haben wack’re Männer zusammen sich getan

zu singen munt’re Lieder und froh zu stoßen an“

Damit wurde der Sängerkranz zum ersten und ältesten Verein Alfdorfs. Bereits 1859 trat er dem „Schwäbischen Sängerbund“ bei. Weitere fünf Jahre später, am

9. August 1863 konnte zum ersten großen Fest, der Fahnenweihe, eingeladen werden.

Fahnenweie am 9. August 1863

Fahnenweihe am 9. August 1863

Programm Fahnenweihe

Die Fahne wurde von der Königlichen Hofgoldstickerei Horn in Stuttgart hergestellt und kostete 122 Gulden und 12 Kreuzer, die durch Stiftungen aufgebracht wurden. Leider wurde sie 1904 ein Raub der Flammen.

40jährige Jubiliam 1898

40jähriges Jubiläum 1898

Ein Tief durchlebte der Verein zwischen 1908 und 1920. Es fand sich kein Dirigent und mit der Fortdauer des 1. Weltkrieges fehlte es auch an Sängern.  In der Vereinschronik befindet sich von 1910 – 1919 eine weitere Lücke. Nach alten Zeitungsberichten tat sich in dieser Zeit beim Sängerkranz auch sehr wenig:

„Getrunken wurde viel – gesungen nicht….“ die Vereinskasse soll bei einem flotten, zünftigen Fastnachtsball verjubelt worden sein. Offenbar war die Musikkapelle sehr teuer, denn es waren trinkfeste Leute“.

In der anschließenden Inflationszeit stiegen die Gehälter schließlich ins Unermessliche, der Dirigent wurde letztlich mit 2 ½ Zentner Weizen entlohnt.

1924 leistete sich der Verein eine neue Fahne um 540,– Mark.

Am 11. Mai konnte sie, zusammen mit der Fahne des 1920 gegründeten Turnvereins, geweiht werden. „Sind wir von der Arbeit müde, bleibt noch Kraft zu einem Liede“, steht auf dem Banner zu lesen. Sie ist noch heute das Wahrzeichen unseres Vereins.

Die neue Vereinsfahne

Die neue Vereinsfahne

IMG_3650

Selbstverständlich wurde im November 1927 die Einweihung der Turn-Festhalle des Turnvereins mitgestaltet. Die Teilnahme an Sängerfesten des Silchergau und des Schwäbischen Sängerbundes zeigte bereits eine beachtliche Höhe der Darbietungen.

Ein Grund für frohe Festtage war natürlich das 75 jährige Vereinsjubiläum 1933, wobei es auch an markigen Reden der damaligen Zeit nicht fehlte

75-jähriges Vereinsjubiläum

75-jähriges Vereinsjubiläum

Während des 2. Weltkrieges ruhte das aktive Vereinsleben. Fünf aktive Sänger sind nicht mehr heimgekehrt.

Bei der Neugründung der „Sängervereinigung Welzheimer Wald“ im Februar 1950 war der Verein zur Stelle, ebenso im Juli bei der für das Kulturleben in Alfdorf so wichtigen Gründungsfeier des Musikvereins.

1958 konnte der Verein seinen 100. Geburtstag feiern, ein seltenes Fest, sich trotz zweier Kriege und politischer Wirren immer wieder aufzurappeln und am Leben zu bleiben!

100-jähriges Jubiläum

100-jähriges Jubiläum

Feiern und Feste kennzeichnen die nächsten Jahre. Seit 1973 das Mitwirken beim Altennachmittag, das Ausrichten des Sängertages „Welzheimer Wald“ mit den Fischerchören und die Freundschaft mit vielen Gesangsvereinen der näheren und weiteren Umgebung.

Eine Konzertreise in die Champagne und die Mitgestaltung der 700-Jahrfeier in Pfunds (Tirol) bildeten weitere Höhepunkte, zumal die Sänger seit 1978 erstmals in einheitlicher Kleidung auftreten konnten. 1981 ging endlich der lang gehegte Wunsch in Erfüllung. Das altersschwache Klavier konnte durch einen Konzertflügel ersetzt werden.

Höhepunkt des Jahres 1983 waren die Auftritte zum 125 jährigen Jubiläum:

  • Im Mai mit dem Aalener Sinfonieorchester mit 600 Besuchern
  • im Juli Bezirkssängertag mit 29 teilnehmenden Vereinen
  • im Oktober die Aufführung der „Deutschen Messe“ von Schubert in der Stephanuskirche
125-jähriges Jubiläum

125-jähriges Jubiläum

Im Herbst 1984 konnten in Budapest gemeinsam mit den „Ferenc-Erkel-Chor“ und in Esztergom mit dem „Monteverdi-Chor“ schöne Erfolge gefeiert werden. Der Erstere hatte bereits im Juli 1985 seinen Auftritt in der voll besetzten Stephanuskirche, der andere im Oktober 1987 in der Sporthalle. Vor über 1000 Zuhörern konnten die Sänger im März 1987 bei „10 Jahre Kontaktgruppe Amsel“ in Schwäbisch Gmünd mitwirken. Zum Jubiläumskonzert „130 Jahre Sängerkranz“ spielte das Aalener Sinfonieorchester am 7. Mai 1988.

130 Jahre Sängerkranz Alfdorf

130 Jahre Sängerkranz Alfdorf

2008 stand mit dem 150 jährigen Jubiläum ein ganz besonderes Festjahr ins Haus. Auftakt des Jubiläums war am 19. Januar ein Konzertabend mit befreundeten Vereinen unter der Motto „Wir gratulieren dem Sängerkranz Alfdorf zuerst“. Mit von der Partie waren der Gesangsverein Eschach, der Liederkranz Heuchlingen, der TSGV Rechberg und der Chor aus Luizhausen. Aus Hallstadt bei Bamberg reiste das  befreundete Vokaldoppelquartett an und begeisterte mit tollen Liedbeiträgen.

Es folgte am 17. Oktober der Festakt zum Vereinsjubiläum, am 18. Oktober das große Jubiläumskonzert mit Werken von Franz Schubert, am 19. Oktober das Konzert der Sängervereinigung Welzheimer Wald und mit einem Adventskonzert wurde am 13. Dezember das Jubiläumsjahr in der Stephanuskirche abgeschlossen.

150 jähriges Jubiläum

150 jähriges Jubiläum

IMG_3939 - Kopie

2013 wurde ein Knabenchor ins Leben gerufen. Unter der Leitung vom Dirigenten Peter Nickel hatte der Chor bereits zur Jahresfeier 2014 seinen ersten Auftritt.

Knabenchor Auftritt 2014

Knabenchor Auftritt 2014

Leider klappte es mit dem Nachwuchs nicht ganz so wie gewünscht und so hat man sich entschlossen am September 2015 den Knabenchor in einen gemischten Jugenchor umzuwandeln.

Der Jugendchor beis seinem ersten Auftritt bei der Jahresfeier 2016

Der Jugendchor bei seinem ersten Auftritt bei der Jahresfeier 2016

Zur Geschichte gehört auch wenig Zukunft. Wir werden daher auch künftig  am kulturellen Leben unsere Gemeinde aktiv teilnehmen und hoffen, dass sich noch viele Sänger zu uns gesellen.

Etikett_100x452